Landlust-Logo
Samenkapseln – Perlen vom Feld
© Heinz Duttmann

Kreative Kleinigkeit

Samenkapseln – Perlen vom Feld

Aufgefädelt zwischen Blüten und Kräutern wirken die trockenen Samenkapseln der Leinpflanze fast wie kleine Perlen. Im Trockenblumenstrauß oder als Gebinde mit Blüten des Beifußes halten sie sich über einen langen Zeitraum.

Unseren Lein haben wir als Gründüngung aus dem Gemüsebeet geerntet. Saatgut vom Öllein Linum usitatissimum gibt es im Landhandel, bei der Genossenschaft oder vom Samenhändler. Man unterscheidet beim Lein zwischen Öllein und Faserlein. Öllein erreicht etwa 20 bis 80 Zentimeter Höhe, die Stängel des Faserleins werden mit bis zu 150 Zentimetern deutlich größer. Auf tiefgründigen, nährstoffarmen Böden in der Sonne oder im Halbschatten fühlt sich Lein wohl. Im März/April kommen die Samen in den Boden. Von Juni bis August öffnen sich die typisch himmelblauen Blütchen – jedes einzelne hält nur etwa einen Tag lang, es werden aber laufend neue gebildet. Die kugeligen Samenkapseln hängen ab September an der Leinpflanze. Für den Garten sind viele weitere einjährige und ausdauernde Leinarten und verschiedenfarbige Sorten erhältlich.

Empfehlungen der Redaktion


Kreative Kleinigkeit

Kleine Schmuckstücke aus Samenkapseln

In Ockertönen marmoriert und mit violetten Streifen gemustert: Die reifen Samenkapseln der Jungfer im Grünen sind sehr anmutig und lassen sich zu kleinen Schmuckstücken verarbeiten.

Kreative Kleinigkeit

Geschenke verzieren und dekorieren

Klassisch verpackte Geschenke oder größere Überraschungen - sie alle wirken noch schöner, wenn sie liebevoll dekoriert sind. Unsere Tipps, um Verpackungen zu verzieren.

Weitere interessante Inhalte